Mittwoch, 11. Februar 2015

Die Erwartung des Sommers und der Sonne


Nach dem langen Winter, der unendlichen Kälte und der Abwesenheit der Sonne, erscheint der Wunsch des langersehnten Sommers. Die Sonne, Eis in den Parks, die frische Bräunung. Wie mir es fehlt. Gemütlich mit dem Reisedecke, Kakao und dem interessanten Film unterzukommen, um den lästigen Winter abzuwarten. Der Winter ist schön nur am Anfang. Aber bei uns dauert der Winter lang. Und zum Februar ändert sich die Stimmung vollständig. Mit der Ungeduld warte ich auf die Wärme in unserem Heimatland. Jetzt verstehe ich, warum die Bären in den Winterschlaf weggehen.

Montag, 9. Februar 2015

Mittwoch, 14. Januar 2015

Das ist 2015


Langerwarteter Jahr 2015. Die Weihnachtsfeiertage sind zu kurz. Draußen ist der weiße Schneeschleier rundherum, der die Stadt verhüllt. Der warme, zarte Wind. Zu warm ist es für den Nordteil und für die Südliche ist es zu kalt. Von der Tanne sind nur die Bilder geblieben.


Mir gefällt, die Tanne zu schmücken. Der Geruch der Fichte in der Wohnung, die vielfarbigen Spielzeuge, der Girlande. Am Abend ist es die einfach zauberhafte Atmosphäre. Der interessante Film, die Tasse des heissen Glühweins und die Gesellschaft meiner Kleinen nebenan. Prächtig.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Oktober im Dezember


Heute müsste ich ins Geschäft der Stoffe kommen, das sich neben dem Kino "Oktober" befindet. Der herbstliche Titel für den Winter. Es ist das älteste Kino in der Stadt. Und es gefällt mir sehr. Übrigens befindet sich neben diesem Kino mein Lieblingscafe.


Mir gefallen die Kaffeehäuser. Und gefällt sehr, dass sie sich fast an jeder Ecke befinden. Cappuccino und Croissant bestelle ich meistens. Im Sommer in solchen Einrichtungen kühl, und dem Winter sehr warm. "Kaffee mit sich, bitte!" - die populäre Phrase, besonders in die kalte Jahreszeit.


Die Stadt, in der ich wohne, befindet sich "auf sieben Hügeln". Im eigentlichen Sinne dieses Wortes. Die Wege führen nach oben, nach unten... Ständig. Aber wenn man an anderem Ende der Stadt sein muss, ich nehme besser das Taxi. Auf der Geschwindigkeit werden es die Achterbahnen.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Bis Neujahr... 7 Tage


Bis zum Neuen Jahr ist es ganz ein wenig übrig geblieben. Die schnelle Vorbereitung, die Geschenke, die Weihnachtenschmucken. Ich mag gern im Winter abends spazieren. Der ruhige Fußspaziergang durch der Stadt. Die nächtlichen Feuer, die Menschen, die sich nach Hause in die warme Atmosphäre beeilen. Mir gefällt, im Cafe zu sitzen und, die Passanten zu beobachten. Die Wintereile. Und nebenan heisse Schokolade.

Sonntag, 21. Dezember 2014

Am Abend


Die festliche Stimmung. Wenn ich die Freizeit habe, spaziere ich durch der abendlichen Stadt, genieße die Schönheit.


Samantha ist das wirkliche Fotomodell. Mir gefällt sie sehr, zu fotografieren. Meine Kleine ist viel zu schnell gewachsen.


Der Blumenstrauß aus den Luftballons. Innerhalb jeden Herzen gibt es das kleine Lämpchen. Am späten Nachmittag schalte ich die Nachtlampe aus. Die kleinen Leuchtkäfer.


Wir alle sind ein wenig wahnsinnig. Jemand grösser, jemand weniger.

Meine zweite Kleine ist Persik. Sie schläft in den interessanten Posen ständig. Lustig. Neuer Cosmopolitan, des Spaziergangs durch der Stadt, die Weihnachtenbonbons.

Donnerstag, 13. November 2014

Insta


Das Wetter erfreut mich ganz nicht. Das Matschwetter, die grauen Personen und Häuser, der kleinen Regen und die Kälte.Ich mag solches Wetter nicht. Noch nicht der Winter, aber schon nicht der Herbst. Aber erfreut, dass in den Geschäften schon die Weihnachtengeschenke, des Schmucks verkauft werden. Sofort fühlst du, dass bald der Feiertag ist. Und es erfreut.